JavaScript muss erlaubt sein, um diese Seite sehen zu können.

Stammbaumdrucker 8 Premium Handbuch

Navigation: Die Dialoge > Gedcom-Optionen

 

Export-Optionen

Scroll Vorherige Startseite Nächste Mehr

Menü

Werkzeugleiste

Tastaturkürzel

Extras

-

Im Bereich Zeichensatz muss vorgegeben werden, in welchem Zeichensatz die exportierte Gedcom-Datei codiert sein soll. In der aufklappbaren Auswahlliste  stehen verschiedene Zeichensätze zur Verfügung: ASCII (DOS Codepages 437 und 850), ANSEL, ANSI (Windows-Codepage entsprechend dem eingerichteten Gebietsschema). UTF-8 und UNICODE.

Der Gedcom-Standard sieht die Angabe der Quelle und des Ziel-Systems des Datenaustausches vor. PAF ist die Standard-Anwendung der LDS (1) für die Personendaten-Verwaltung. ANSTFILE bedeutet Ancestral File und bezeichnet eine Datei, die der LDS (1) zur Aufnahme in ihr Familienarchiv gegeben wird. Über die Auswahl Sonstiges kann jedes beliebige Ziel-System angegeben werden, das eine solche Angabe beim Importieren der Gedcom-Datei prüft.

Wenn die exportierte Gedcom-Datei veröffentlicht werden soll, ist die Aktivierung des Datenschutzes zu empfehlen. Die Regeln des personenbezogenen Datenschutzes werden in den Programm-Optionen, Registerkarte Datenschutz, eingestellt.

Wenn in den Personendaten, Datenfelder Beruf und Notiz, Ausgabesprachen-Marken verwendet wurden, werden normalerweise die kompletten Feldinhalte exportiert. Mit dem Kontrollfeld nur [Ausgabesprache] exportieren können Sie vorgeben, dass nur der Abschnitt exportiert wird, dessen Ausgabesprachen-Marke der hier eingestellten Sprache entspricht. Details zu Ausgabesprachen-Marken finden Sie im Abschnitt Die Verwendung von Ausgabesprachen-Marken. Details zur Pflege der Ausgabesprachen finden Sie im Abschnitt Der Ausgabesprachendatei-Editor.

Der Status der Partnerschaft ist im Gedcom-Standard nicht ausreichend geregelt. Hier kann eingestellt werden, in welcher Form der Status in die Gedcom-Datei exportiert werden soll. PAF5 empfiehlt die Verwendung des Datenfeldes für das Heiratsdatum, um eine uneheliche Partnerschaft zu dokumentieren.

Im Bereich Ziel-Tags für den Ident-Code wird bestimmt, in welche Gedcom-Tags der Inhalt des Datenfeldes Ident-Code geschrieben wird. Hier können mehrere Kontrollfelder markiert werden.

Die Textanpassung arbeitet nur, wenn unter Windows die Codepage 1250 (Windows Mitteleuropa) oder die Codepage 1252 (Windows westlich) eingerichtet ist. Sie löst zum Beispiel deutsche Umlaute, das 'ß' und die geschützten Leerzeichen auf. Alle Zeichen mit einem Code über 127 (sogenannte diakritische Zeichen) werden durch Zeichen mit einem Code unter 128 ersetzt. Bedingte Trennstriche (Silbentrennung) werden entfernt. Dies kann helfen, die Daten auf einem Ziel-System mit eingeschränkten Möglichkeiten zu verarbeiten, führt in der Regel aber zu einem Verlust an Informationen beziehungsweise zu nicht korrekten Schreibweisen.

nach oben


(1) Herausgeber und Copyright: Family History Department, The Church of Jesus Christ of Latter-day Saints (amerikanische Abkürzung "LDS"), 50 East North Temple Street, Salt Lake City, UT 84150, USA. Internet: www.familysearch.org.